Erektile Dysfunktion

Die Bedeutung der erektilen Dysfunktion

Die ED ist ein durchaus ernst zu nehmendes Leiden zahlloser Männer. Bis vor wenigen Jahren wurden Stress und psychische Belastungen als Hauptursache für die ED angesehen. Mittlerweile ist jedoch klar, dass ED oftmals auch auf organischen Leiden basiert. In vielen Fällen ist sie gar ein Vorbote anderer Krankheiten. So stellt sie oft das erste Anzeichen für einen bevorstehenden Herzinfarkt oder Schlaganfall dar.

Davon gehen die Ärzte deshalb aus, weil die Blutgefäße im Penis, denen des Herzens gleichen. Aus diesem Grund ist in jedem Fall eine ED ärztlich zu diagnostizieren, um weitere Erkrankungen ausschließen, zumindest aber rechtzeitig behandeln zu können. Internisten und Andrologen sollten auf jeden Fall aufgesucht werden, wenn eine ED vorliegt, selbst wenn dies aus falscher Scham oft nicht getan wird. Insbesondere bei Verletzungen am Penis sind die Arztbesuche unerlässlich, denn nur damit lassen sich Langzeitschäden vermeiden.